Sitemap  |  Feedback  |  RSS  |  Kontakt  |  Links

Markt-Daten.de    web

661 Big Mac für eine Feinunze Gold …

Alles wird bei der aktuellen Gold-Blase in Gold gewertet. Neben Aktienindices, Immobilienpreisen, Anzügen stellen wir heute mit einem gewissen Augenzwinkern einen weiteren Maßstab, der sich insbesondere für Vergleiche zwischen den Ländern/Währungen heranziehen lässt, vor.

Legt man den Big Mac Index des britischen Magazins “The Economist” zu Grunde, bekommt man in China für eine Feinunze Gold im Juli 2012 die größte Anzahl Kalorien. Die asiatischen Währungen sind zum US-Dollar erheblich untergewichtet, der Yuan zuletzt mit ca. 40%. In China erhält man gut 2,5 mal so viele Burger wie in der Schweiz. Im guten Mittel liegt Deutschland bzw. die Eurozone mit 373 Burgern.

Im zeitlichen Ablauf manifestiert sich die Preisentwicklung des Goldes in der jeweiligen Landeswährung. Mit Ausnahme von China bekam man allseits 100-200 Burger in den neunziger Jahren, erst ab 2005 wurden zuerst in Südkorea/Japan, später in den USA und 2009 in Deutschland die 200-Burger-Marke geknackt.

Ein Bild folgt auch:

Anzahl der Big Mac für eine Feinunze Gold

Für den Big Mac Index wird die Kaufkraft einer Währung für den Warenkorb “Big Mac” ermittelt; der jeweilige Burger-Preis in USD in Relation gesetzt zum Preis in den USA. Es ergibt sich so eine Über- bzw. Untergewichtung der Landeswährung.
Angesichts unterschiedlicher Arbeitslöhne und Materialpreise ist eine Vergleichbarkeit mit Vorsicht zu genießen.

Nichtsdestotrotz sind einige Charts aktualisiert; der Euro hat die Überbewertung der vergangenen Jahre abgebaut, liegt jetzt pari zum US-Dollar.  Dargestellt ist im nachfolgenden Chart allerdings der DM Kurs zum US-Dollar:

Euro vs. Big Mac Index

Der japanische Yen ist im Vergleich zu einigen anderen asiatischen Währungen nur geringgradig unterbewertet:

Big Mac Index vs. japanischer Yen

Ende Juli 2012 wurde der Index aktualisiert, die Entwicklung der turbulenten Jahre 2007-2012 aufgezeigt.
The Big Mac index: Calories and currencies (28. Juli 2012)

Ältere Beiträge aus dem Blog zum Big Mac Index:

Burgernomics – der Big Mac Index

Big Mac Index – Update