Sitemap  |  Feedback  |  RSS  |  Kontakt  |  Links

Markt-Daten.de    web

Bild des Tages

Realisierte (grün) und erwartete (rot) Wertberichtigungen der Banken

Quelle: Global Financial Stability Report
Details zum Bild: Seite 10 des IMF-Berichtes
Leseempfehlung für die ersten 18 Seiten

2 Kommentare

1 Helmut Wüllenweber - 01.10.2009 um 12:02

Jürgen Stark, Mitglied des Direktoriums der EZB, hat in einer Rede am 3. September die Einschätzung der Verluste bei Finanzinstitutionen durch die EZB im Euroraum vorgetragen. Von erwarteten 650 Mrd USD Verlusten für die Jahre 2007-2010 sind erst 350 Mrd realisiert worden, so daß weitere Verluste von 300 Mrd Dollar im Raume stehen, wenn die EZB mit ihrer Einschätzung Recht behält.

Wir befinden uns offensichtlich mitten in der Finanzkrise und leider noch nicht am Ende.

2 Jabberwock - 01.10.2009 um 12:28

Hallo Helmut,
der IMF ist etwas zurückhaltender und schätzt für den EURO Bereich USD 470 Mrd. Je nachdem wie man abgrenzt kämen aus UK weiter USD 140 Mrd. hinzu.
Interessant, als Konsequenz, die zusätzlichen Eigenkapitalbedürfnisse der Banken – dargestellt auf den Seiten 13 und 14 des IWF-Berichtes. Dies wiederum hätte nach Meinung der Autoren die Konsequenz: „With ongoing bank deleveraging pressure and dislocations in securitization markets, our scenarios envisage the supply of bank credit falling for the remainder of 2009 and into 2010 both in
the United States and Europe.“ (Seite XII)
Und wir alle wissen – ohne frisches Geld kein wirklicher Aufschwung, auch wenn die großen Unternehmen z.T. auf den Anleihemarkt ausweichen können – den Mittelstand wird es erwischen.
Grüße
Uwe

du musst angemeldet sein, um zu schreiben.