Sitemap  |  Feedback  |  RSS  |  Kontakt  |  Links

Markt-Daten.de    web

US Verschuldung vom Ausland gehalten (Flow of Funds) – Q1 2009

Letzte Woche publizierte das FRB in die Daten zu den Flow of Funds Accounts für das erste Quartal 2009.

Die Entwicklung der Gesamtverschuldung in den letzten zwei Quartalen in der Übersicht:Tabelle

Die privaten US Haushalte reduzieren ihre Verbindlichkeiten, während die der öffentlichen Haushalte expandieren.

Die gesamten Kreditmarktinstrumente wachsen 4,4% gegenüber dem Vorjahr und beliefen sich im ersten Quartal 2009 auf 52,9 Billionen USD. In Relation zum Bruttoinlandsprodukt lag die Verschuldung bei 375,9%. Der historische Verlauf ist weiter unten im Chart zu sehen.

Verschuldung/Bruttoinlandsprodukt

Außerhalb des Finanzsektors liegt die Verschuldung bei 33,9 Billionen USD oder 241,1% vom Bruttoinlandsprodukt.

Der Anteil der US Verschuldung, der vom Ausland gehalten wird, belief sich im ersten Quartal 2009 auf 15,0%. Das Allzeithoch von 15,2% wurde im zweiten Quartal 2008 markiert. Bei einer gesamten Verschuldung von 52,9  Bill. USD waren es 7931,0 Mrd. USD, die vom Ausland getragen werden. Die Jahresrate beläuft sich auf 5,1%.

Abgebildet der Anteil der US Verschuldung,  der vom Ausland gehalten wird:

Das Volumen der US Treasuries wurde erneut kräftig ausgeweitet, im Jahresvergleich lag der Zuwachs bei 29,3%. 49,1% der US Treasuries befindet sich in ausländischem Besitz – der langfristige Verlauf ist im Chart unten zu sehen.

China hat sich als größter Halter von langfristigen US Staatsanleihen etabliert; die TIC-Daten für den Berichtsmonat April wiesen für China ein Volumen von 763,6 Mrd. USD oder 23,4% der US Treasuries aus; es folgen Japan mit 685,9 Milliarden USD (21,0%), karibische Bankencenter mit 204,7 Mrd. USD (6,3%) und Ölexportierende Staaten mit 189,5 Mrd. USD (5,8%).

Das Ausland hat seine Agency Bonds weiter merklich reduziert; so werden nun noch 16,2% getragen. Im Vergleich zum Vorjahr notiert der Bestand 17,9% tiefer.

Die Zentralbanken halten mittlerweile nahezu 70% der US Staatstitel – US Treasuries (67,6%) und Agency Bonds (69,6%).

Abgebildet ist jeweils der Anteil der Zentralbanken:

Ergänzend findet sich eine aktualisierte Version von ‘Flow of Funds Accounts’ – US Verschuldung im Ausland entweder als PDF oder bei den Einzel-Themen zusammen mit älteren Ausgaben.

Jetzt mit korrigiertem Link für die PDF.

2 Kommentare

1 Anonymous - 21.06.2009 um 8:52

Der Anteil der ZB Käufe an den Neuemissionen Q1 bzw. deren Trend wäre interessant ?

2 Cordula - 22.06.2009 um 22:27

Sicherlich wäre das interessant, aber so auf Anhieb fällt mir keine Datenquelle ein.

du musst angemeldet sein, um zu schreiben.