Sitemap  |  Feedback  |  RSS  |  Kontakt  |  Links

Markt-Daten.de    web

Die EZB intervenierte wieder

wie man hiertick data Euro/USD leicht erkennen kann.

Wann werden diese Armleuchter endlich kapieren, daß die Weltwirtschaft und die Märkte sich nur mit einem schwachen Dollar erholen werden ??

4 Kommentare

1 nanu - 05.01.2009 um 16:24

Woher wissen Sie wer für welchen Ausschlag im Chart Ursache ist ?
Woran erkennen Sie, ob die EZB Käufer / Verkäufer / gar nicht aktiv ist ?

2 Der Gnom aus Kapstadt - 05.01.2009 um 16:54

Dieser Rasenmäher Effekt ( die Stellen wo der Graph wie abgeschnitten erscheint) kann ja nur entstehen wenn einer mit sehr tiefen Taschen sagt “ich verkaufe Dir jede gewünschte Menge Euros aber nur für höchsten USD 1,37xx … aber eigentlich lieber für USD 1,36xx. Welcher andere in der Regel auf Gewinn abzielende Marktteilnehmer würde so etwas dummes machen ? Und wenn man das den ganzen Tag macht nehmen die Euro Käufer das Angebot gerne an und der Kurs sinkt ;-)

3 noguru - 05.01.2009 um 22:19

Bitte nicht einfach irgendwelche Behauptungen in die Welt setzen die sich nicht beweisen lassen.

Meines Wissens hat die EZB bisher noch nie pro Dollar interveniert, sowas wird sich dann auch in der Bilanz bemerkbar machen, sprich die “Dollarreserven” müssten dann steigen.

4 Der Gnom aus Kapstadt - 06.01.2009 um 6:59

Wie ist denn der 200 Milliarden “USD Swap” der FED von Dezember 2007/November2008 zur Stützung des Euros bzw. der Banken von der EZB bilanziert worden ?
Wie zahlt die EZB diese Dollar zurück an die FED ? Wie sonst könnte man das Tick Pattern erklären ?

du musst angemeldet sein, um zu schreiben.